Laptopbeirat

Der Laptop-Beirat ist ein gemeinsames Gremium von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern des ESG.

Aus den Klassenpflegschaften der Klassen 6 bis 9 werden jeweils 2 Eltern pro Klasse in den Laptopbeirat entsandt. Anschließend wählen diese Laptopbeiräte 8 Eltern als stimmberechtigte Mitglieder des Laptopbeirates. Weiterhin entsendet die SV 3 stimmberechtigte Schülerinnen und Schüler und die Lehrerkonferenz 3 stimmberechtigte Lehrerinnen und Lehrer in den Laptopbeirat.

Zweck des Laptopbeirates ist es, die Schule bei der Umsetzung des Schulkonferenzbeschlusses vom 23.11.2016, nach dem alle Schülerinnen und Schüler des ESG ab Jahrgangsstufe 7 bis zur Q2 im Unterricht mit einem digitalen Endgerät ausgestattet sein müssen, zu unterstützen und zu beraten.

Konkret besteht die Aufgabe des Beirates darin, Anforderungen für die Konfiguration der von den Eltern zu finanzierenden digitalen Endgeräte einschließlich der zu nutzenden Software zu entwickeln.

Der Laptopbeirat ist zuständig für das Einholen von Angeboten für die anzuschaffenden Laptops, für die Moderation des Bestellprozesses, für die Budgetplanung und Preiskalkulation, für die buchhalterische Abwicklung des Bestellprozesses und auch für die Kommunikation seiner Tätigkeiten gegenüber der gesamten Schulgemeinschaft.

Um seinen Zweck, seine Aufgaben und Zuständigkeiten zu erfüllen, trifft sich der Laptopbeirat in regelmäßigen Abständen, um die Belange in der sich ständig ändernden digitalen Welt für das ESG möglichst fortlaufend, fair und unkompliziert anzupassen.

Vorsitzender des Laptopbeirates im Schuljahr 2017/2018 ist Panagiotis Varlangas, Stellvertreter ist Kai Siering.